Erste Meisterklasse in Menton

Vom fünften bis zehnten August dieses Jahres fand die erste Meisterklasse der Zakhar Bron School of Music im Rahmen des berühmten Musikfestivals von Menton statt, das in diesem Jahr zum 67. Mal in der so wunderbar an der Côte d'Azur gelegenen „Stadt der Zitronen“ in Frankreich ausgetragen wurde.


Als Gastprofessoren unterrichteten Sergei Ostrovsky (Schweiz-Israel) und Alexandra Soumm (Frankreich). Die Meisterklasse wurde von einem der bekanntesten Violinisten der Welt, dem engen Freund unserer Schule, Maxim Vengerov eröffnet.
 

 
Im Verlauf der fünf Tage der Meisterklasse erhielten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler einzigartige Einblicke in die Beherrschung ihres Instrumentes und liessen sich vom herausragenden Geigenspiel der Professoren inspirieren. Zudem präsentierten die Teilnehmenden nicht weniger als drei öffentliche Konzerte an der Seite von Sergei Ostrovsky und Alexandra Soumm. Für die Kinder war dies zweifellos eine einzigartige Gelegenheit zum Zusammenspiel mit grossen Meistern unserer Zeit. Es kamen dabei Doppelkonzerte von Bach und Vivaldi, Präludien von Schostakowitsch, Werke von Wieniawski und Rachmaninoff, sowie Jazzduette von Igor Frolov zur Aufführung.
 

 
„Wir haben uns auf diese Gelegenheit mehr als ein Jahr vorbereitet“, sagt Liana Tretiakova, Leiterin der Zalhar Bron School of Music. „Es war ein wirklich einmaliges Event für uns alle – sowohl für die Dozierenden als natürlich insbesondere für die Kinder und ihre Eltern! Einzigartig nicht nur im Hinblick auf die erzielten Lernerfolge, sondern auch auf die entspannte Urlaubsatmosphäre der Umgebung. Die Kinder sind schwimmen gegangen, haben in der Sonne gespielt, Geige geübt und am Abend fantastische Open Air-Konzerte auf der Place St. Michel gehört!“
 

 
Die Organisatoren des Musikfestivals von Menton waren hellauf begeistert über die abgehaltene Meisterklasse und schlugen vor, sie im kommenden Jahr im erweiterten Format erneut durchzuführen.
 

 
P.S.: Die Verwaltung der Zakhar Bron School of Music spricht Marco Fumasoli ihren tiefempfundenen persönlichen Dank für die grosse Hilfe bei der Organisation der Meisterklasse aus.