Junge Talente aus der Schweiz und Russland im Haus zur Waag und in der Villa Boveri

Im November 2017 organisierten die Zakhar Bron Musikschule und der Verein "Konzertreihe Marina Korendfeld" erstmals zusammen gemeinsame Konzerte der Stipendiaten der Spivakov Foundation (Russland) und der Zakhar Bron Musikschule (Zürich).

 
Unsere ersten Gäste waren der Pianist Alexander Doronin und der Klarinettist Erik Mirzoyan. Beide jungen Musiker sind Stipendiaten der Spivakov-Stiftung, Preisträger internationaler Wettbewerbe und Gewinner von zwei sehr beliebten russischen Fernsehwettbewerben: dem Nussknacker und dem Blauen Vogel.

Alexander Doronin beeindruckte das Publikum durch seine Virtuosität und die Raffinesse seiner Interpretation. Sein Spiel war voller poetischer Lyrik. Alexander spielte die Polonaise in As-Dur von Chopin und Skryabins Etüde Nr. 5 op. 42 und beendete das Konzert mit einem der anspruchsvollsten Stücke des Klavierrepertoires: Islamey von Balakirev.
 

 
Erik spielte im Duett mit Alexander. Brillant führten sie so berühmte Stücke auf wie Oblivion von Piazzolla und das charaktervolle Shalom Aleichem von Kovacs.


Die Solisten der ZBSM präsentierten ein abwechslungsreiches Programm mit Kompositionen für Violine, Cello und Klavier solo. Wir laden Sie ein, unsere jungen Solisten auf dem ZBSM YouTube-Channel zu hören.


Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Spivakov-Stiftung und auf die neuen Begegnungen mit den jungen Musikern aus Russland!