«Paleski Ahienchyk»-Wettbewerb in Weissrussland

Zwei unserer Pianoschüler von Slava Spiridonov, Liza Bondareva und Dan Blank, haben anfangs Juni 2018 am 3. Internationalen «Paleski Ahienchyk»-Wettbewerb für junge Musiker in der weissrussischen Stadt Drahichyn teilgenommen.

Liza Bondareva präsentierte J.S. Bachs Zweistimmige Invention in A-Moll (BWV 784), Sechs Variationen über ein österreichisches Volkslied in G-Dur (op. 42, No. 1) von Friedrich Kuhlau und Die Hexe aus P.I. Tschaikowskys Kinderalbum (op. 39, No. 20). Sie wurde mit einem dritten Preis in der Kategorie «Debut» (8 Jahre und jünger) ausgezeichnet.

Als Teilnehmer in der Kategorie «Junior» (9-10Jährige) hatte Dan Blank ein recht anstrengendes Programm über zwei Runden zu absolvieren. Er spielte zuerst Alexander Silotis Arrangement von J.S. Bachs Prélude in B-Moll (BWV 855), Frédéric Chopins Walzer in Des-Dur (op. 64, No. 1) und Sergej Rachmaninoffs Italienische Polka in D-Moll. In der zweiten Runde folgten die Sonate in D-Moll (K. 141) von Domenico Scarlatti, Edvard Griegs Lyrische Stücke (op. 71, No. 3 «Kobold») und Rodion Shchedrins Humoreske für Klavier. Dan wurde mit einem Diplom ausgezeichnet.